Die schönsten Strände auf Gran Canaria – Zwischen Küste und Dünen

Gran Canaria ist garantiert ein Ort, den jeder einmal besucht haben möchte aufgrund der atemberaubenden Gegend und Vielfalt, welche einen dort erwartet. Wenn Sie die Möglichkeit dazu haben sollten, dann sollten Sie nicht zögern diese zu ergreifen. Nicht jeder hat die Möglichkeit und Sie können sich damit selber einen Traum erfüllen, der Sie aus dem staunen nicht mehr heraus kommen lassen wird.

Vorab sollten Sie über Gran Canaria auch darüber informiert sein, dass dieser Ort auch die Insel des ewigen Frühlings genannt wird. Eine tolle Insel, die direkt unter dem atlantischen Ozean liegt und nach Teneriffa sowie Fuertventura als drittgrößte Insel der Kanaren bezeichnet wird. Dabei kann diese eine Küstenlänge von 236 Kilometern aufweisen, was schon ziemlich beeindruckend ist.

Schauen Sie sich Gran Canaria an, dann werden Sie begeistert sein von dem weiten Bergland, den bizarren Trockentälern sowie einigen der schönsten Stände, welche Europa aufzuweisen hat. Sicherlich ein Ort, von dem Sie mehr als nur begeistert sein werden.

Die Vielfalt der unterschiedlichen Strände entdecken

Wenn Sie sich auf den Weg machen, die schönsten und besten Strände vor Ort zu entdecken, dann können Sie sich sicher sein, dass atemberaubendes Sie erwarten wird. Bereits die Hauptstadt Las Palmas ist einfach beeindrucSurfschulen einen Kurs im Wellenreiten zu besuchen. Weitere tolle Strände, die im Süden der Insel liegen, sind die Inseln Playa del Ingles und Playa de Las Burras, welche in Maspalomas liegen.

Auch hier erwarten Sie beeindruckende Dinge, die einfach atemberaubend und unvergesslich sein werden. Gewaltige Sanddünen warten dort auf Sie, welche mit dem endlos scheinenden weißen Strand von Maspalomas ergänzt werden. Ein unglaubliches Gefühl dort in den Genuss des Badens zu gelangen entlang der 3 Kilometer langen Playa del Ingles. Viele Sportmöglichkeiten und moderne Hotelanlagen sind dort angesiedelt. Auch die eindrucksvollen hohen Wellen, welche bis zu zwei Meter hoch gehen, ergeben einen tollen Anblick.

Ein toller Strand, den Sie dort vorfinden, der noch mit den mutigen Surfern ergänzt wird. Goldfarben erstrahlt der Strand der Playa de Patalavaca. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, dass Sie den vielen Sportfischern zuschauen werden. Eine weitere Möglichkeit bietet Ihnen der Playa Taurito, der zwischen Puerto Rico und Puerto Mogan liegt.

Dort finden Sie nicht nur weichen Strand, sondern werden auch noch mit funkelndem und klaren Wasser überrascht. Entspannung pur werden Sie hier erleben. Früher gab es dort Petrijünger, welche zum fischen hinaus auf Meer gefahren sind sowie Tauchbegeisterte, welche die Unterwasserwelt erkundigten.

Welche weiteren Strände können Sie noch entdecken auf Gran Canaria?

Natürlich dürfen Sie auch den Strand der Liebenden nicht verpassen, der Playa de Amadores genannt wird. Dieser trägt zurecht seinen Namen und ist der perfekte Ort auch für Familien, da von Duschen, Kabinen, Sonnenschirmen und Hängematten für alles gesorgt wird. Romantik wird auf Sie im Norden von Gran Canaria warten. Dort befindet sich einer der beliebtesten Campingstrände der Insel, der Play de Taraajalillo Station.

Empfehlenswert ist auch die Costa de Banaderos. Romantisch kleine Buchten warten dort auf Sie. Ein Besuch des Schneestrandes, dem Play de Las Niveas, dürfen Sie nicht verpassen aufgrund der schneebedeckten Bergriesen, die sich erheben.