Playa del Carmen – Tipps für die Partymeile von Yucatan

Playa del Carmen ist bekannt als nur Yucatans Partymeile. Hier ufern Nächte aus und es kann jede Menge Party gemacht werden. Dabei zieht sich die Promenade an wunderschönen Strandabschnitten entlang. Parallel zum Strand gibt es Restaurants, Läden, Reiseanbieter und jede Menge Spaß.

Wer in Yucatan unterwegs ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Playa del Carmen machen. Die Stadt eignet sich allein schon deshalb für Urlauber, weil von hier aus problemlos Ausflüge in alle Ecken des Bundesstaates gebucht werden können.

Party direkt am Strand

Der Strand von Playa del Carmen ist gesäumt mit Hotels, Hostels, Bars und Restaurants. Es gibt jede Menge Liegemöglichkeiten. Von einfachen Decken am Strand bis hin zu abgeschirmten Betten und Liegewiesen ist alles möglich. Dabei halten sich die Preise für derlei Privatsphäre in Grenzen. Wer am Strand Playa del Carmens entlang spaziert kann problemlos einen der vielen Strandliegen- und Schirmvermieter ansprechen.

Direkt hinten dran gibt es Bars und Restaurants. Alles ist sicher, alles ist schön. Tatsächlich lädt der Strand ein dort zu verweilen. Es gibt jedoch auch ungepflegte Abschnitte. Die Masse an Touristen kann manchmal stören. Doch je später der Abend, desto mehr Musik tritt in den Vordergrund. Party gibt es hier ohne Ende.

Ausflüge in alle Ecken Yucatans

Doch Playa del Carmen ist nicht nur interessant für Partygänger. Von hier aus lässt sich komplett Yucatan erkunden. Es gibt unzählige Reiseanbieter. Es lohnt sich die Einkaufsmeile der Stadt entlang zu schlendern und unterschiedliche Angebote einzuholen. Für ein und dieselbe Attraktion gibt es sehr viele unterschiedliche Preise. Ob nun die schönsten Cenoten Yucatans besucht werden, ein Abstecher nach Akumal durchgeführt wird, oder ob Uxmal und Co. besucht werden – Von Playa del Carmen aus geht alles.

Oft werden sogar komplett private Touren angeboten. So ist man für sich allein und erlebt den Westen Mexikos noch intensiver. Der größte Vorteil ist, dass in der Stadt sehr viel Englisch gesprochen wird. Man muss also kein Spanisch können, um Ausflüge zu machen. Alles lässt sich bequem mit ein paar Englischkenntnissen buchen.

Eine Stadt, die alles hat!

Da Playa del Carmen ein wichtiger Zwischenstopp für Touristen ist, gibt es dort alles. In Supermärkten lässt sich alles kaufen, was wichtig ist. Es gibt Mietwagen, Banken und jegliche Annehmlichkeit, die für einen Urlaub wichtig ist. Die Stadt eignet sich ideal als Ausgangspunkt für die Erkundung Yucatans. Natürlich ist sie größer als das, was gemeinhin bekannt ist.

Doch wer seinen Urlaub in Yucatan verbringen möchte, kommt um Playa del Carmen nicht herum. Sie liegt in unmittelbarer Nähe zu Cancún. Während Cancún als Ankunftsort zu sehen ist, kann in Playa del Carmen der Urlaub in vollen Zügen genossen werden.