Reisetipps für Aarhus – Die Kulturhauptstadt Dänemarks

Dänemark zeichnet sich durch beeindruckende naturbelassene Landschaften, spannende Sehenswürdigkeiten und Familienfreundlichkeit aus. Wer in Jütland unterwegs ist, sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Aarhus an die Ostküste der wunderschönen Halbinsel machen. Die zweitgrößte Stadt des Landes vereint ländliche Idylle und Moderne. Unter andrem hält Aarhus sehenswerte Museen und Kirchen bereit.

Außerdem gibt es in Europas Kulturhauptstadt von 2017 auch jede Menge Kultur für jeden Geschmack zu erleben. Das Fortbewegungsmittel Nummer eins in Aarhus ist – wie in ganz Dänemark – das Fahrrad. In der gesamten Stadt gibt es neben vielen Radwegen auch zahlreiche Ausleihstationen. Auch der öffentliche Nahverkehr ist in der Region Aarhus sehr gut ausgebaut.

Freilichtmuseum Den Gamle By und Kunstmuseum ARoS

Ein echtes Muss für die Aarhus-Besucher aus aller Welt ist das weit über die dänischen Landesgrenzen hinaus bekannte Freilichtmuseum Den Gamle By. Auf dem gesamten Areal, das eine Reihe kleiner Museen und Ausstellungen beherbergt, fühlt man sich direkt in die dänische Vergangenheit bis hinein in das 16. Jahrhundert versetzt. Den Gamle By, was auf Deutsch so viel heißt wie „das alte Haus“, ist ein echtes Erlebnis für die gesamte Familie.

Auch das Kunstmuseum ARoS sollte man sich in der beliebten Universitätsstadt Aarhus nicht entgehen lassen. Es gehört schließlich zu den größten Kunstmuseen in Nordeuropa. Das Museum beherbergt umfangreiche und wertvolle Kunstsammlungen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Vom großen und spektakulären Dachpavillon des Museums aus kann man einen tollen Blick auf die ganze Stadt genießen. Auch ein Besuch im Aarhus Theater lohnt sich ebenso wie ein Abstecher zum „Dukketeater Svalegangen“, dem einzigen professionellen Papiertheater Dänemarks.

Dom zu Aarhus und Schloss Marselisborg

Eines der bekanntesten Bauwerke der Stadt ist der Dom zu Aarhus. An der höchsten Kirche des Landes kommt man bei einem Besuch in Aarhus einfach nicht vorbei. Ein äußerst beliebtes Ausflugsziel ist das Schloss Marselisborg im Süden der Stadt. Die Sommerresidenz des dänischen Königspaares zieht jährlich tausende Besucher an. Wenn die Königsfamilie nicht vor Ort ist, ist der imposante Schlosspark für die Besucher geöffnet.

Wenn die Königin mit ihrer Familie im Schloss zu Gast ist, findet jeweils um 12 Uhr der Wachaufzug der Königlichen Leibgarde statt. Auch das sollte man sich nicht entgehen lassen. Entspannung finden die Aarhus-Besucher auch im weitläufigen Universitätspark, in dem unter anderem auch zwei kleine beschauliche Seen zu finden sind. Auch ein kurzer Abstecher zum Hafen lohnt sich in Aarhus immer. Schließlich ist es der zweitgrößte Hafen des Landes.

Tivoli Friheden und Aarhus Jazzfestival

Auf der Suche nach jeder Menge „Action“ werden Familien mit Kindern im Tivoli Friheden fündig. Der beliebte Vergnügungspark hat mehr als 40 unterschiedliche Fahrgeschäfte und Attraktionen – darunter vier verschiedene Achterbahnen – zu bieten. Dabei ist für große und kleine Kinder jede Menge Spaß garantiert. Wer im Juli in Aarhus zu Gast ist, sollte sich auch das hochkarätig besetzte Aarhus Jazzfestival nicht entgehen lassen. Im Spätsommer zieht vor allem das Kunst- und Kulturfestival „Aarhus Festuge“ zahlreiche Besucher an.